Slider

Mitarbeiter &
Volontäre

Lehr- und Begleitpersonen: Sie sind für die Disziplin in der Gruppe verantwortlich und deshalb ein wichtiger Teil der Projektbetreuung im Haus des Wassers.
 

Unser Motto: "erleben - verstehen - handeln"
Die Teilnehmer an unseren Kursen sollen zu entscheidungsfähigen Vertretern der Ressource Wasser werden.

"Ich gebe Kindern und Jugendlichen meine Begeisterung für die Natur weiter."

Brigitte Eckle, Diplom-Biologin 

Projektleitung "Haus des Wassers"

Seit November 2006 im Team des Nationalpark Hohe Tauern Tirol ist sie im Haus des Wassers zuständig für Organisation und Programmgestaltung sowie erste Ansprechpartnerin für LehrerInnen.

Unsere NATIONALPARK-RANGER

"In die Berg bin i gern."

Andreas Angermann ist Nationalpark-Ranger seit 2003

Spezialisierung: Tagfalter - Schmetterlinge in den Tallagen

"Lass dich nicht geh ́n, geh selbst."

Andreas Rofner ist Nationalpark-Ranger seit 2001

Rangerdiplom: Botanische Untersuchungen im Hochgebirge

"Eine Reise von 1.000 Kilometern fängt mit dem ersten Schritt an."

Emanuel Egger ist Nationalpark-Ranger seit 1993

Rangerdiplom: Gletschermorphologie
Spezialisierung: Gletscher

"Natur prägt."

Matthias Berger ist Nationalpark-Ranger seit 2008

"Natur erlebbar machen"

Maria Mattersberger ist Nationalpark-Ranger seit 2005

"Viel wandern macht bewandert."

Eva-Maria Klaunzer ist Nationalpark-Ranger seit 2016

zertifiziert seit 2018

"Die Berge sind unsere stillen Lehrer."

Matthias Mühlburger ist Nationalpark-Ranger seit 2003

Rangerdiplom: Vogelhabitate in den Alpen, im Besonderen der Steinrötel
Spezialisierung: Vögel

"Der Weg ist das Ziel."

Maria Klaunzer ist
Nationalpark-Ranger seit 2015

zertifiziert seit 2017

"Großes Erleben - Zusammenhänge verstehen."

Hermann Mauthner ist Nationalpark-Ranger seit 1997

Rangerdiplom: Makrozoobenthos im Gebirgsbach
Spezialisierung: Fließgewässer

Hausmeister-Tätigkeit im Haus des Wassers seit 2013

Vertretung der Leitung

Unsere VOLONTÄRE

Sei es ein Praktikum oder echtes Volonariat - im Haus des Wassers gibt es einiges zu tun:

die Erarbeitung von Unterrichtsmaterial in der Limnologie, Marketingplanung lernen, Sommercamps mitgestalten

Wir zeigen, wie Umweltpädagogik in der Praxis funktioniert. Der Nationalpark Hohe Tauern betreibt mit dem Haus des Wassers seit 2003 das Bildungshaus für die forschende Jugend. Zielgruppe sind Schulklassen mit Kindern im Alter von neun bis siebzehn Jahren.

Inhalte des Unterrichts mit forschendem Lernen sind Gewässerkunde, Ökologie des Hochgebirges und Klimaforschung.

 

Tätigkeitsfelder der Praktikanten:

-    Assistenz des Managements im Haus des Wassers

-    Mithilfe bei den umweltpädagogischen Nationalpark-Schulprogrammen

-    Mitarbeit bei der Konzeption der Lernmaterialien

-    Selbstständige organisatorische Mithilfe im Haus

-    Berichte und Presseaussendungen

-    Informations- und Shopdienste im Haus des Wassers

Praktikanten gab es bisher bei uns in Zusammenarbeit mit ...

... der Wiener Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik (klicke hier)

Studierende der Umweltpädagogik leisten bei uns ein zwei- bis vierwöchiges Praktikum im Bereich "Umweltbildung und Management einer Bildungseinrichtung". Dies ist ein Mentoring-Programm unter der Leitung von Mag. Dr. Birgit Karre.
Mentorin im Haus des Wassers: Dipl.-Biol. Brigitte Eckle

...dem Österreichischen Alpenverein, Jugendabteilung (klicke hier)

Vorbereitungsworkshop im Mai, Assistenz beim Sommercamp im Haus des Wassers. Sommercamp-Programm „Freunde treffen“

...der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP in Wien (klicke hier für Infos zum Freiwilligen Umweltengagement)

Im Rahmen des Lehrganges "Bottom UP - Berufsorientierung und Umweltprojektmanagement" haben die Teilnehmer auch die Möglichkeit eines Freiwilligen Umweltengagements. Dabei können sie zusätzliche Berufserfahrung von bis zu drei Monaten im Umwelt-, Naturschutz- und Nachhaltigkeitsbereich sammeln. (letzte Kooperation: im Mai 2013)

Haus des Wassers

Wasser - Klima - Nachhaltigkeit

Mitten im Wasserschloss Europas

steht das Umweltbildungszentrum

des Nationalparks Hohe Tauern Tirol:

Treffpunkt für die forschende Jugend

Programmzeiten

gebuchte Module

der Schulklassen im Haus:

9:00 - 12:00 Uhr & 13:30 - 16:30 Uhr

oder wie im Programmvorschlag

vereinbart

Service

für Buchungen erreichbar von

Montag bis Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: +43 (0) 664 2516140

erhalten Sie unsere Informationen von

hausdeswassers.tirol@hohetauern.at

Hier finden Sie uns:

Haus des Wassers

Nationalpark Hohe Tauern Tirol

Oberrotte 110

9963 St. Jakob in Defereggen

Österreich

Search