Slider

Treffpunkt der
forschenden Jugend

Haus des Wassers, Nationalpark Hohe Tauern - Treffpunkt der forschenden Jugend.

Mitten in den Alpen, dem Wasserschloss Europas, bildet das Haus des Wassers eine einzigartige Anlaufstelle für die forschende Jugend. Betreut durch speziell ausgebildete Nationalpark Ranger erleben Kinder und Erwachsene den Wasserreichtum der Region, verbunden mit altersgerechten Projekten über Wasser, Wetter und Klima.

Für Schulklassen finden die mehrtägigen Programme ganzjährig statt und machen die Jugendlichen zu Botschaftern eines verantwortungsvollen Umgangs mit unserer Welt. Im Osttiroler Defereggental auf
1.440 Meter Seehöhe bekommt der Naturkundeunterricht durch die Abgeschiedenheit eine ganz neue Dimension: Groß und Klein werden zum Nachdenken, Entdecken und Forschen angeregt.


Image

Lernen und Vernetzen im wasserreichen Nationalpark Hohe Tauern

Das "Haus des Wassers" ist ein Bildungszentrum des Nationalparks Hohe Tauern in Osttirol.

Speziell auf das Thema Wasser ausgerichtet, bietet das Team im "Haus des Wassers" herausragende Umweltbildung in der Natur.

Im Osttiroler Defereggental auf 1.440 m Seehöhe in der Nationalparkgemeinde St. Jakob erleben und lernen Schulklassen aller Altersstufen das Wasser in drei- bis fünftägigen Projekttagen kennen.

Durch intensive Vernetzung mit Bildungsstellen, Schulen, pädagogischen Hochschulen, Universitäten und der Wirtschaft bildet das Haus des Wassers ein Kompetenzzentrum für Wasser.

Image

Ziel ist ein bewussterer Umgang mit Wasser

Wir fördern bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen bewussten Umgang mit Wasser. Wasser ist lebensnotwendige Ressource, wertvolles, bedrohtes Gut und erhaltenswert und nutzbar auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.

Die Teilnehmer unserer Kurse lernen, wie sie nachhaltig mit Wasser umgehen können. Die heutige Jugend, trifft in der Zukunft gesellschaftliche Entscheidungen. Sie soll diskussionsfähig und handlungsfähig in Bezug auf das Lebenselixier Wasser werden.

Wasser bedeutet Leben. Die Jugend Europas lernt und forscht im Haus des Wassers auf der pädagogischen Grundlage der mobilen Wasserschule und der Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern.

Architektur

 

Das Haus des Wassers steht in der Mitte des Defereggentales bei St. Jakob und ergänzt eine bereits bestehende Häusergruppe. Eine einfache Holzkonstruktion mit Gründach überspannt eine energetisch optimierte Gebäudehülle die möglichst lichtdurchflutet und mit einem starken Außenbezug bei den Besuchern die Freude am Experimentieren und die Lust auf Exkursionen wecken soll.

Möblierung Haus des Wassers: Die gesamte Einrichtung wurde mit EGGER-Holzprodukten gefertigt (Sponsor). Sie umfasst Archiv, Besprechungsraum, Büro, Vorraum/Empfang, WC, Garderobe, Mehrzwecksaal mit Raumteiler und EDV-Stationen, 3 Klassenräume sowie alle Türen, Wand- und Deckenverkleidungen. Verwendet wurden Schichtstoffplatten, MDF-Werkstoffe, und OSB-Platten.

Näheres zur Architektur des Hauses bei Nextroom.at

Architekt Madritsch http://www.madritschpfurtscheller.at

Seminargebäude für den Nationalpark Hohe Tauern, St. Jakob in Defereggen

Baubeginn Herbst 2002, Fertigstellung Herbst 2003

43 km
43 kmnach Lienz
12 km
12 kmzum Staller Sattel
23 km
23 kmnach Huben
2 km
2 kmnach St. Jakob
Unsere Nationalpark Ranger

aus Leidenschaft und Berufung

Niemand kennt den Nationalpark so gut wie sie:

Mit unseren Rangern erleben Sie das Schutzgebiet

von seinen schönsten Seiten.

Slider

Raum für
Wissen und
Erlebnis

Image

In-/Outdoor

Für Schulklassen finden die mehrtägigen Projekttage ganzjährig statt und machen Jugendliche zu Botschaftern des verantwortungsvollen Umgangs mit der Welt.

Image

Chronik

Eine kleine Zeitreise von den Anfängen bis heute: die Wasserschule - die Idee zur Umweltbildung - verschiedene Jubiläen - neue Programme und Projekte.

Image

Sprachen

Wir sind mitten in Europa! Es kommen immer wieder Interessierte aus verschiedenen Ländern. Hier finden Sie Informationen in Englisch, Französisch und Italienisch.

Image

Lage & Anfahrt


von Norden: mit dem Auto/Regionalbus erfolgt die Anreise über Mittersill, Felbertauernstraße, Matrei in Osttirol und Huben ins Defereggental

von Süden: über Lienz und Huben ins Defereggental

von Südtirol: aus dem Pustertal ins Antholzertal

und über den Stallersattel ins Defereggental


VVT-Bushaltestelle "St. Jakob in Defereggen Lärchenhof", Regionalbus 953
bei Straßenkilometer 23,5 geht es 150 Meter zu Fuß die Straße hinauf

das Haus des Wassers bildet mit der Pension Lärchenhof & Zirbenhof sowie dem Ledererhof eine Häusergruppe

Haus des Wassers auf Google-Maps:

 

Image

Busunternehmen:


Alpenland
, Lienz: +43 (0) 4852 65111

Bundschuh-Reisen, Lienz: +43 (0) 4852 63360

Bstieler OG, Matrei in Osttirol: +43 (0) 4875 6501

Christl Reisen: +43 (0) 4852 67400

ÖBB-Postbus, Fahrt anmelden: kitzbuehel@postbus.at

ÖBB-Postbus GmbH, Servicetelefon Tirol: +43 (0) 512 390 390

Edit Page

Haus des Wassers

Wasser - Klima - Nachhaltigkeit

Mitten im Wasserschloss Europas

steht das Umweltbildungszentrum

des Nationalparks Hohe Tauern Tirol:

Treffpunkt für die forschende Jugend

Programmzeiten

gebuchte Module

der Schulklassen im Haus:

9:00 - 12:00 Uhr & 13:30 - 16:30 Uhr

oder wie im Programmvorschlag

vereinbart

Service

für Buchungen erreichbar von

Montag bis Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: +43 (0) 664 2516140

erhalten Sie unsere Informationen von

hausdeswassers.tirol@hohetauern.at

Hier finden Sie uns:

Haus des Wassers

Nationalpark Hohe Tauern Tirol

Oberrotte 110

9963 St. Jakob in Defereggen

Österreich

Search