Nationalpark Sommercamps

Nationalparkcamp 2017 "Wasser & Wald"

gut drauf in den Hohen Tauern

Datum/Ort: 21.-25.08.2017 (Mo-Fr)
Zielpublikum/Altersgruppe: 10- bis 12-Jährige
in Zusammenarbeit mit dem ÖAV

Anmeldung: Direkt beim Alpenverein in Innsbruck:

Tel.: 0512-59547-13 (Daniela Wimmer)

Alpenvereinsjugend-Sommercamps

Seit 2006 besteht die Sommercamp-Kooperation mit dem Österreichischen Alpenverein.

Im Programm "Freunde treffen" der Alpenvereinsjugend.

Teilnahmegebühr: € 330,- / € 305,- (für ÖAV-Mitglieder)
Teilnehmer: 12

Direktanmeldung: Link zur Camp-Anmeldung bei der Alpenvereinsjugend oder Tel.: 0512-59547-13 (Daniela Wimmer)

Info:

Der Treffpunkt der forschenden Jugend auf 1440m Seehöhe bietet im Sommer 2017 für naturbegeisterte Kinder eine abwechslungsreiche Kinderfreizeit an:

Im Wald und am Wasser experimentieren, spielen und Spaß haben –  das können die Teilnehmer beim Nationalpark-Sommercamp im Defereggental! Basisstation ist das Haus des Wassers. Gleich in der Nähe ist ein tolles Naturerlebnisgebiet: wir nutzen den Gebirgsfluß und den krautigen Waldboden für unsere Entdeckungstouren. Erfrischend und spannend ist das Raften auf der Isel. Genauso interessant sind die Mini-Insekten im Wasser und im Wald. Bis zu 20 Teilnehmer erforschen und erleben gemeinsam mit den Nationalpark Rangern die Natur. Viel Wasser und viel Action sind garantiert!

Das Wasser und der Wald sind voller Tiere? – Genau hinsehen ist gefragt! Forschen, Raften, einfach spielen. Die Hohen Tauern mit ihrer ursprünglichen Natur haben viel zu bieten für kleine Abenteurer...

Sommercamp-Leitung: Dipl.-Biol. Brigitte Eckle, Haus des Wassers, Nationalpark Hohe Tauern Tirol

Ausrüstung für die Sommercamps: kleiner Wanderrucksack, Wanderschuhe, geeignete Kleidung für jedes Wetter. Mit der Anmeldebestätigung bekommt jeder Programm, Anreiseplan und Ausrüstungsliste zugeschickt.

Infos für Eltern
ELTERN-Fragebogen
Teilnehmer-Ausrüstungsliste

Infos für TeilnehmerInnen 

pdfCampzeitung 2016

pdfCampbericht 2015


zur Übersicht: Sommercamps

bisherige Nationalparkcamps:
Camp 2012 Camp 2013 Camp 2015 Camp 2016

andere Freizeiten direkt bei der Alpenvereinsjugend:
Sommercamps des Österreichischen Alpenvereins

PROGRAMM:

Montag: Kennenlernen, Haus erkunden, gutes Essen, Nachtwanderung zur Alpe Stalle (Fackeln)
Dienstag: Wanderung zur Trojer Alm Hütte mit Ranger, Regenwette an der Wetterstation, Lagerfeuer
Mittwoch: Tiere erforschen, Rafting-Tour auf der Isel, Grillbuffet und Fledermausnacht mit kurzer Wanderung zur Telefonzelle
Donnerstag: Murmeltiersafari, Wasserbomben-Contest, Lagerfeuer mit Stockbrot, Wetterleuchten, kleine Party im Haus des Wassers
Freitag: Kreativer Vormittag, Heimfahrt/Abholung am frühen Nachmittag (13.30)

untergebracht waren wir hier

BERICHT:

Am 21. August startete im Haus des Wassers in St. Jakob in Defreggen unser fünftägiges "Wasser&Wald"-Erlebniscamp. Die 9 Mädels und 3 Jungs waren gemeinsam mit zwei Betreuerinnen im Zirbenhof untergebracht und wurden am Lärchenhof von Herrn Ladstätter mit Köstlichkeiten versorgt. 
Am ersten Tag hielten wir uns blos in der Umgebung auf, bastelten und malten. Am Abend starteten wir noch eine aufregende Fackelwanderung.
Am Dienstag starteten wir bereits um 9.00 zu den Trojer Almen und am Abend genossen wir die Wärme bei einem kuschligen Lagerfeuer.
Ausgeruht starteten wir am nächsten Tag zum Bach und machten uns auf die Suche nach Wasserbewohnern,  die einem schlechten Beobachter entgehen würden. Um 13.00 am Nachmittag fuhren wir mit dem Taxi nach Ainet und wurden dort mit Neoprenanzügen für eine spektakuläre Raftingtour ausgestattet. Bei
der aufregenden Eineinhalb-Stunden-Fahrt im Schlauchboot ist niemand trocken geblieben. Wir machten sogar Zwischenstation bei einer kleinen Insel, um uns im eiskalten Wasser treiben zu lassen. Doch auch nach dieser Action war der Tag noch nicht beendet. Bereits ein paar Stunden darauf starteten wir einen Abendspaziergang zur Beobachtung von Fledermäusen. Gesehen haben wir leider keine, aber ihre Rufe waren durch das Ultraschallgerät deutlich zu hören. Außerdem haben wir tolle Campbilder mit verschiedenen Lichteffekten geschossen.
Am vorletzten Tag unserer Campwoche fuhren wir tiefer in den Nationalpark und marschierten ein Stück ins Hintere Defreggental. Da das der Arbeitsplatz unseres Betreuers und Rangers Herrmann war, konnte er uns jede Menge erklären: So haben wir Zirben gesucht und die inneren Kerne verkostet. Zurück zuhause begannen dann die Vorbereitungen für den Abschlussabend
und es wurde Stockbrot gegrillt. Da uns leider ein Gewitter überrascht machte wir im Haus des Wassers noch eine Minidisco und spielten Verstecken.
Am letzten Tag durften sich die Kinder selbst Steine für zuhause schleifen und bauten noch Steinmännchen am Bach.  Nach einem köstlichen Mittagessen wurden die Kinder dann nach und nach von ihren Eltern abgeholt, von Campleiterin Brigitte verabschiedet und eine spannende und aufregende Woche ging zu Ende.
Alles In allem war es eine sehr spekatakuläre und tolle Woche mit leider etwas Heimweh und kleinen Streitereien. Wir danken Herrn Ladstätter herzlichst für die Verpflegung mit all den Köstlichkeiten während der Woche und für die schöne Unterkunft mit den Riesenzimmern.

Nora Lenners, 28.08.2017

FOTOS:


Sommercamp!



captcha

Kontakt

  • Leitung:
  • Dipl.-Biol. Brigitte ECKLE
  • E-Mail:
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Telefon:
  • +43-664-2516140
  • Haus des Wassers
  • Nationalpark Hohe Tauern Tirol
  • Oberrotte 110
  • 9963 St. Jakob in Defereggen