Schulprojekttage 2010 - 2011

2010 - KW34 - Swarovski Wassercamp

Schule:
D. Swarovski & Co
Projektgruppe:
Mitarbeiterkinder
Datum:
23.-28.08.2010
Nationalpark Ranger:
Hermann, Matthias, Andreas R., Rosa, Nina, Julia.
2010 - KW34 - Swarovski Wassercamp
Anzahl der Teilnehmer:
28 Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren

Bericht:

Unser Programm:

 

  • Montag 11h: Ankunft, Zimmerbeziehen im Zirbenhof, Namensbuttons
  • Mo-Mittagessen (Spaghetti)
  • Mo-Nachmittag: Zimmerschilder, Mini-Nationalpark bauen im Auwald
  • Mo-Abend: Nachtwanderung zur Alpe Stalle (2,5 Stunden) mit Fackeln und Saft trinken an der Hütte auf 1718m Seehöhe.
    ...
  • Dienstag: Bachuntersuchung: Leben und Lebensraum
  • Di-Mittagessen: Kaiserschmarrn mit Rosinen
  • Dienstag: Auwald-Wasserwald, Wassererlebnisweg, Wasserfall
  • Di-Abend: Fledermäuse orten, Film "Wasserarm - wasserreich", kleine Diskussion
    ...
  • Mittwoch: Wie kommt das Wasser nach Indien? - Bastelauftrag
  • Mi-Mittagessen: Leckere Gemüsenudeln und auch etwas für Fleisch-Tiger
  • Mittwoch: Trinkwasser-Transport-Rallye mit Schatzfindung, Wasserlabor: Sirup herstellen
  • Mi-Abend: Stockbrot am Lagerfeuer
    ...
  • Donnerstag: Wanderung zur Mühle und ins Trojeralmtal mit selbst gerichtetem Lunchpaket
  • Do-Abend: Spiele im Kreis (Schwungtuch/Fallschirm) und Feuer mit Marshmellows
    ...
  • Freitag
  • Fr-Mittag: Würstel Grillen am Abenteuerspielplatz
  • Freitag: Abschlussabend
    ...
  • Samstag: Abfahrt aus St. Jakob am Vormittag
  • Samstag-Mittag: Lunchpaket im Nationalparkzentrum Mittersill oder bei gutem Wetter draussen
  • Samstag-Nachmittag: Ankunft in Wattens um ca. 16 Uhr, Ende 16.30 Uhr.

 

    
Sonstiges im Haus des Wassers:

  • Ein ungewöhnlich warmer Abend am Montag, mit fast-Vollmond und schönen Wolken.
  • Am Dienstag bekamen wir Besuch: Herr Matthias Neeff, Frau Gerda Pracher und Frau Ulrike Braun von Swarovski begutachteten das Wassercamp und begleiteten die Kinder an den Bach und an die Mikroskope.
  • Auch die Presse war eingeladen; der ORF Tirol möchte in "Tirol heute" berichten, Radio Osttirol und die TT sowie die Bezirksblätter bringen Berichte über das Wassercamp der Mitarbeiterkinder von D. Swarovski & Co.
  • Am Mittwoch war wieder ein Besuch da: Kathryn Perotti von Swarovski, die von uns Ideen für den Wassertransport nach Indien bekam. Die Kinder haben die Kati gleich ins Herz geschlossen. Bericht im Osttiroler Regionalteil der TT: "Wasserfloh und Eintagsfliege".
  • Am Donnerstag war es sehr heiss: die Sonne brannte herab, wir wanderten bei Höchsttemperaturen von 27 Grad. Einige nahmen selbst gemahlenes Mehl von der Mühle mit.
  • Bericht im Radio Osttirol im Ferienradio von 8-9h: die Kinder hörten sich selbst im Radio - die Interviews vom Dienstag am Gebirgsbach Schwarzach. Bericht in der Wochenzeitung Osttiroler Bote: "Swarovski-Kinder im Haus des Wassers" (Text siehe unten).

    
Sonstiges (Downloads):

pdf Eltern-Brief
pdf Teilnehmer- Brief mit Ausrüstungsliste
pdf geplante Programmteile


"Tiroler Tageszeitung" Nr. 233-TL vom 25.08.2010 Seite: 33
Ressort: LO1 Osttirol
Ausgabe Osttirol

800 TT 25 08 2010 Wassercamp Swarovski
der Zeitungsartikel

Wasserfloh und Eintagsfliege stehen auf dem Stundenplan


Von Catharina Oblasser

St. Jakob i. D. - Esther (9) ist zufrieden. Sie hat eine kleine Raupe gefunden, die mit in ihr Zimmer soll. „Ich nenne sie Streifi", meint das Mädchen. Esthers Bruder Martin (11) sitzt währenddessen am Ufer der Schwarzach und versucht, ein Steinmännchen zu bauen. Laura (10), Jessi und Lisa (beide 12) stehen mit ihren Gummistiefeln im Fluss und drehen einen Stein nach dem anderen um. „Wir suchen Larven von Eintagsfliegen und Wasserläufern", erklären die Mädchen. Die Beute kommt in einen Plastikbecher, wird nach Fleischfressern und Vegetariern getrennt und dann eingehend unter dem Mikroskop studiert.

Der 12-jährige Alexander weiß, dass Filmemacher ihre Alienfiguren nach dem Vorbild von Wasserläufer, Köcherfliege und Schnakenlarve gestaltet haben. „Die Tiere schauen zwar furchterregend aus, aber sie kratzen, beißen und stechen nicht", erklärt Nationalparkranger Hermann Mauthner, der die Kinder betreut. Neun Mädchen und 18 Burschen zwischen neun und 12 Jahren gehen noch bis Samstag in die Wasserschule des Nationalparks Hohe Tauern in St. Jakob. Die Kinder stammen aus dem Großraum Wattens, wo Wasserschule-Sponsor Swarovski zu Hause ist.

Die Wassercamps sind weit über Osttirol hinaus bekannt und beliebt. „Rund 1300 Kinder pro Jahr machen mit, die Gruppen und Schulklassen kommen aus ganz Österreich und aus Deutschland", erklärt Leiterin Brigitte Eckle.

Zum Wochenprogramm gehören auch eine Trinkwasserolympiade, ein Kreativtag, ein Besuch des Wassererlebnisweges oder das Bestimmen von Wasserhärte und pH-Wert. „Wir wollen den Kindern bewusst machen, wie kostbar die Ressource Wasser und wie reich wir im Vergleich zu anderen Ländern sind", meint Eckle.


Bild: Jessi (l.) und Laura sammeln in der Schwarzach die Larven von Kleintieren. Fotos: Haus des Wassers/NPHT

Nationalpark Ranger Hermann Mauthner zeigt den Kindern, wie Steinfliegen, Wasserläufer und Co. unter dem Mikroskop  aussehen.

Kontakt

  • Leitung:
  • Dipl.-Biol. Brigitte ECKLE
  • E-Mail:
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Telefon:
  • +43-664-2516140
  • Haus des Wassers
  • Nationalpark Hohe Tauern Tirol
  • Oberrotte 110
  • 9963 St. Jakob in Defereggen